Bewusstheitsgruppen in Köln

Bewusstheitsgruppen in Köln

Die Adresse in der alle Veranstaltungen stattfinden lautet:

Grüner Raum, Grüner Weg 28, 50825 Köln-Ehrenfeld

 

Bei Fragen, näheren Informationen und Anmeldungen wende dich gerne an:

Uwe Kemper           info(at)uwe-kemper.de, Opens external link in new windowwww.uwe-kemper.de, Tel: 0163 3004308          oder
Elisabeth Küppers   info(at)elisabeth-kueppers.de, Opens external link in new windowwww.elisabeth-kueppers.de, Tel: 0163 3004309




„Übungen zum Geschehen lassen“

offene Bewusstheitsgruppe zum regelmäßigen Üben und Vertiefen

Mittwochabend

Wir vertiefen und intensivieren den Weg der inneren Erfahrung. Um das Loslassen und Geschehenlassen immer tiefer zu erfahren, wenden wir ausgewählte Methoden, wie z.B. die Bewusstheits-, die Ton- und Bewegungsübung nach Christian Meyer regelmäßig an. Dabei unterstützen uns die gemeinsame Erfahrung und der Austausch in der Gruppe auf dem inneren Weg.
Diese Gruppe ist besonders für Menschen geeignet, die eine moderne Form der Meditation ausüben möchten und sich nach der Erfahrung von Stille sehnen.

Termine: jeden Mittwoch
Zeiten: 19:00 – 21:30 Uhr
Beitrag: 10 – 15 €/Abend (nach persönl. Einschätzung)

 

 

„Ein Kurs in wahrem Loslassen“

der beständige Weg zu dir selbst

Donnerstagabend

Wenn du in (der Nähe von) Köln wohnst und das Experiment wagen möchtest, immer authentischer zu leben, dann kann der wöchentliche "Kurs in wahrem Loslassen" genau das Richtige für dich sein. Es geht hier darum, alten Ballast und hinderliche Muster loszulassen, und der inneren Freiheit zunehmend Raum zu geben. Der intensive Austausch in einer kleinen Gruppe unterstützt dich dabei.

Wir treffen uns in jedem der Kurse einmal in der Woche, um uns den sieben Schritten in wahrem Loslassennach Christian Meyer* intensiv zu widmen. Dabei geht es darum, alten Ballast und hinderliche Muster loszulassen, uns vom inneren Druck und innerer Hetze zu befreien, um immer mehr ein authentisches Leben führen zu können.

Wir lernen unsere Gefühle wahrzunehmen – ohne etwas damit tun zu müssen. Wer seinen Gefühlen mehr Raum gibt – der Freude und dem Schmerz, der Lust und der Angst, der Wut und der Heiterkeit und vielen mehr –, gewinnt einen großen Teil seiner inneren Ressourcen zurück, die bisher brachlagen. Das Fühlen macht einen Großteil des Reichtums dieses Lebens aus und öffnet auch das Tor zur Freiheit.

Das führt dazu, dass wir uns immer mehr so annehmen, wie wir tatsächlich sind – und nicht wie wir sein sollten. Diese achtsame, absichtslose und urteilsfreie Wahrnehmung von uns selbst, unseren Wünschen, Bedürfnissen und unserer Gefühle, öffnet das Tor zu einer Reise in die Tiefe, zu der Erfahrung dessen, wer oder was wir in Wirklichkeit sind.

Damit wächst auch unsere Liebe. Unsere Liebe zu uns selber. Eine Liebe, die schlussendlich nichts braucht und die nichts will.

Dabei wird unser persönlicher Entwicklungsprozess unterstützt und vertieft, und wir können immer mehr unser eigenes Potential von innen heraus entfalten. Es unterstützen uns verschiedene psychologische Erklärungsansätze, Selbsterfahrungsübungen und der reflektorische Austausch in der Gruppe.

Das bestätigen auch die TeilnehmerInnen des letzten Kurses:

„Mit dieser Tiefe habe ich nicht gerechnet.“
„Ich kann es gar nicht oft genug sagen: ich bin so glücklich, dass ich diese Gruppe gefunden habe. Sie ist eine Bereicherung auf so vielen Ebenen.“
„Ich fühle mich so reich beschenkt.“

Jeder Einzelne der sieben Schritte, steht dabei thematisch über mehrere Wochen lang im Vordergrund. Dies hilft ungemein, unseren gewünschten Veränderungsprozess kontinuierlich zu vertiefen.

Die sieben Schritte:

  1. Wünsche und Ziele – Was ich wirklich will und was ich loslassen kann

  2. Gefühle der Reichtum des Lebens – Alles fühlen dürfen und alles fühlen können

  3. Wahrnehmen, beobachten, achtsam sein – Das Drama loslassen – Zuschauer werden

  4. Das wahre Selbst entdecken – Muster verstehen und alle „Solltes“ loslassen

  5. Körperübungen als Weg des Loslassens – Körperanspannungen lösen

  6. Den Kampf beenden – Die Vergangenheit loslassen

  7. Der Tod als Herausforderung des Lebens – Wahres Loslassen: der Angst und dem Tod begegnen

Ein Zyklus von Schritt 1 bis 7 dauert ein halbes Jahr und kann – damit sich die Erfahrung immer weiter vertieft – beständig wiederholt werden.

Das kontinuierliche Üben und der gemeinsame Austausch über die gemachten Erfahrungen helfen, immer mehr zu unserer eigenen Mitte zu finden, achtsamer und bewusster zu werden, die Anspannungen und Kontrolle immer mehr loszulassen, und damit lebendiger zu werden und inneren Frieden zu finden.

Organisatorischer Rahmen:

Zeiten: Donnerstag 19:00 – 21:30 Uhr weiter lesen

Ort: „Grüner Raum“, 1. Stock, Grüner Weg 28, 50825 Köln-Ehrenfeld

Preis: für ein halbes Jahr 475 € // monatlich 80 €

Schnupperstunde: 20 € (wird angerechnet)